"Jetzt blicken wir wieder nach vorn"

Silvia Faller

Von Silvia Faller

Sa, 19. November 2011

Stegen

BZ-INTERVIEW mit Karl und Petra Hummel, die ihren im Juli abgebrannten Scherpeterhof in Eschbach wieder aufbauen werden.

STEGEN-ESCHBACH. Der Niedergang ihres Anwesens, des Scherpeterhofs, durch einen Brand im Juli war für die Familie Hummel ein schwerer Schlag. Fünf Monate später sind Karl und Petra Hummel zuversichtlich, im kommenden Frühjahr ihre Kühe wieder im eigenen Stall melken zu können. Auf drei Betriebe verteilt waren die Tiere untergekommen. Die Familie wohnt zur Miete auf dem Fußhof bei Familie Klaus Schwär und Karl Hummels Mutter Maria bei ihrer Schwester. Im Gespräch mit BZ-Mitarbeiterin Silvia Faller erzählen die Hummels davon, wie es ist, wenn sich die Einheit von Haushalt und Betrieb auflöst, und davon, wie es weitergeht.

BZ: Respekt, dass Sie Ihren Hof wieder aufbauen. Man könnte meinen, dass Sie genug von der Landwirtschaft haben, erst recht nach solch einem Ereignis.
Petra Hummel: Es gibt Leute, die das auch zu uns gesagt haben. Aber ich kann mir ein anderes Leben gar nicht vorstellen. Als Tierhalter kann man nicht einfach ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung