Hochadel

900-Jahr-Feier im Haus Baden

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Sa, 12. Mai 2012 um 15:49 Uhr

Südwest

Es ist bloß ein Stück Papier. Aber es hat eine Dynastie begründet: Vor 900 Jahren wurde ein Zähringer erstmals "Markgraf von Baden" genannt – jetzt feierte das Adelshaus seinen Namenstag. Mit dabei: Politik, Kirchen, Hochadel.

Ein Hofkommunist? Da staunt das Publikum. Dass das Haus Baden eines der liberaleren Fürstenhäuser in Europa war, ist bekannt. Dass es sich aber einen "Hofkommunisten" hielt, ist – bloß ein Versprecher des Redners. Und wird zum Lacherfolg dieses auch sonst gar nicht stocksteifen Vormittags. Eigentlich will Prinz Bernhard (41), Juniorchef des Hauses, in seiner Begrüßung den Hofkomponisten Johann Melchior Molter (1696–1765) loben – Beweis dessen, wie Baden die schönen Künste gefördert hat.

Der Republik hat man den Vortritt gelassen, das schickt sich heute so. Der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ