Die Väter Feinde, die Söhne Freunde

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Di, 05. Mai 2009

Südwest

Manfred Rommel und David Montgomery sehen sich in Stuttgart gemeinsam die Ausstellung über den "Wüstenfuchs" an

STUTTGART. Ihre Väter waren mythenumrankte Kriegsgegner. Manfred Rommel und David Montgomery dagegen setzen auf Völkerverständigung. Am Montag sahen sich der Sohn des "Wüstenfuchses" und der Sohn der britischen Kriegslegende gemeinsam die Ausstellung "Mythos Rommel" an.

Manfred Rommel und David Montgomery blicken auf eine Generalstabskarte von 1942. Sie zeigt das nördliche Afrika, von Hand sind schwarze Pfeile darauf gemalt. Sie weisen die Zielrichtung der Vorstöße, die der als "Wüstenfuchs" bekannt gewordene Generalfeldmarschall Erwin Rommel im Zweiten Weltkrieg geplant hatte. Vorhaben, die der britische Feldmarschall Bernhard Law Montgomery bei El Alamein im Oktober 1942 vereitelt hat. "Wenn die Schlacht verloren gegangen wäre, hätte vielleicht alles eine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ