NSU-Prozess

Polizisten im Südwesten beim Ku-Klux-Klan? Gewerkschaft fordert Aufklärung

Julia Giertz und Bettina Grachtrup, dpa

Von Julia Giertz, Bettina Grachtrup & dpa

Di, 31. März 2015 um 11:25 Uhr

Südwest

Immer neue Aspekte des NSU-Komplexes tauchen auf und erhitzen die Gemüter. Details über die Anziehungskraft des Ku Klux Klans auf Polizisten bringen Innenminister Reinhold Gall in Bedrängnis.

Innenminister Reinhold Gall gerät wegen des NSU-Komplexes unter Druck: Sowohl die Gewerkschaft der Polizei als auch die Türkische Gemeinde Deutschlands verlangten lückenlose Aufklärung. Der Landeschef der Gewerkschaft der Polizei, Rüdiger Seidenspinner, forderte Gall auf, einem Bericht über das Interesse mehrerer Polizisten für den rassistischen Ku Klux Klan(KKK)nachzugehen.

"Wenn das stimmen würde, wäre das der absolute Hammer", sagte Seidenspinner am Dienstag in Stuttgart mit Blick auf eine Meldung der Stuttgarter Nachrichten. "Jedes Kind weiß, was der KKK ist." Dienstherr Gall will die Aufklärung zum KKK nun dem NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag überlassen.

Die Türkische Gemeinde will, dass Gall merkwürdige Zufälle im NSU-Komplex aufarbeitet, wie den Tod der NSU-Zeugin und ihres ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ