Tabubruch für das Klima

Wolfgang Kessler

Von Wolfgang Kessler

Sa, 27. Juli 2019

Kommentare

BZ-Plus BZ-GASTBEITRAG: Für Wolfgang Kessler steckt in von der Leyens Vorschlag einer Grenzsteuer gegen Klimadumping eine Chance.

Kaum gewählt, hat Ursula von der Leyen mit einem Tabu gebrochen. Die künftige Präsidentin der EU-Kommission will den freien Welthandel in Klimaregeln einbinden. Eine Grenzsteuer soll europäische Unternehmen vor Klimadumping schützen: also vor Produkten, die billiger sind als die der europäischen Konkurrenz, weil ihre Produzenten geringere Klimaauflagen einhalten müssen. Noch wird dieser Vorschlag als Öko-Protektionismus und damit als Anschlag auf den freien Welthandel kritisiert. Doch er könnte ein erster Schritt zu einem klimaverträglichen Welthandel sein.

Mit diesem Vorschlag beweist von der Leyen als liberal-konservative Politikerin Mut. Denn in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ