US-Truppenabzug

Teuer bezahlter Afghanistan-Einsatz

Armin Dierolf

Von Armin Dierolf (Bahlingen)

Sa, 04. Juli 2020

Leserbriefe

Zu: "Sie sollen bitte auch die Atomwaffen mitnehmen", Zuschrift von Barbara Schmidt (Forum, 23. Juni)
Barbara Schmidt fragt in ihrem Leserbrief, "was die teure deutsche Beteiligung am Krieg in Afghanistan tatsächlich gebracht hat". Die Frage ist schnell beantwortet: Neben etlichen Toten und Verletzten hat sie den Steuerzahler mindestens 30 Milliarden Euro gekostet. Ich habe nie kapiert, was deutsche Soldaten in einem Land, das tausende Meilen von uns entfernt ist und von dem für Deutschland nie eine unmittelbare Gefahr ausging, verloren haben. Da haben sich ja die Russen schon eine blutige Nase geholt. Und verändert hat sich in dem Land so gut wie nichts, was den Aufwand und die Opfer rechtfertigen würde. Außer Spesen nichts gewesen. Armin Dierolf, Bahlingen