Tschaikowsky-Oper "Pique Dame"

Interview mit Eva-Maria Höckmayr: „Zerfließende Frauenbilder“

Georg Rudiger

Von Georg Rudiger

Do, 07. März 2013

Theater

BZ-INTERVIEW: Eva-Maria Höckmayr inszeniert Tschaikowskys Oper "Pique Dame" in Freiburg.

Seit Schostakowitschs "Lady Macbeth von Mzensk" im Jahr 2005 konnte man am Freiburger Theater keine russische Oper mehr sehen. Nun feiert am Samstag Tschaikowskys "Pique Dame" Premiere. Vorher hat Georg Rudiger die Regisseurin Eva-Maria Höckmayr (Jahrgang 1979) zum Gespräch getroffen.

BZ: Sie waren am Freiburger Theater von 2006 bis 2008 Regieassistentin, ehe Sie einen erfolgreichen Weg als Regisseurin eingeschlagen haben – unter anderem mit Ihrer vielgelobten Freiburger "Otello"-Inszenierung von 2011. Wie ist das, nun wieder ans Haus zurückzukommen?
Eva-Maria Höckmayr: Da ist ein schönes Gefühl. Ich schätze die familiäre Atmosphäre des Freiburger Theaters. In meiner Zeit als Regieassistentin habe ich ja alle Abteilungen kennengelernt. Und natürlich ist auch ein bisschen Stolz dabei, dass ich nun bei den Proben in der ersten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ