Das Dorf steht Kopf für Ramona

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Sa, 17. März 2018

Titisee-Neustadt

Empfang für die Skispringerin, die Achte der Olympischen Spiele.

TITISEE-NEUSTADT. Die Überraschung ist gelungen und hat (auch) die Hauptperson begeistert: Viele Weggefährten und Unterstützer bereiteten Ramona Straub am Donnerstagabend im Unteren Wirtshaus in Langenordnach einen herzlichen Empfang in familiärer Atmosphäre. Geehrt wurde die 24-jährige Skispringerin für den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere, den achten Platz bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang (Südkorea).

Gemeinsam mit ihren Eltern Gabi und Michael, den Großeltern und weiteren Familienmitgliedern wurde die Langenordnacherin vom Musikverein Waldau vom elterlichen Hof abgeholt und zu den Klängen des Badnerlieds zum Unteren Wirtshaus geleitet.

Nachdem Ramona Straub durch das Ski-Spalier ihrer Vereinskameraden das Lokal betreten hatte und alle gefolgt waren, begrüßte Andreas Heizmann, der Vorsitzende des Skiclubs Langenordnach, Gäste wie Erfolgstrainer Rolf Schilli namentlich. Alle seien stolz auf Ramona, sagte der SCL-Chef freudestrahlend. Ihr achter Platz sei "eine Wahnsinnsleistung". Heizmann stellte klar, dass sich der "kleine Verein mit Schwerpunkt Langlauf" nicht mit fremden Federn ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ