Todesangst im Kellerverlies

Martin Weber

Von Martin Weber

Do, 21. Januar 2021

Computer & Medien

BZ-Plus Eine sehenswerte Dokumentation über die spektakuläre Entführung des Millionenerben Jan Philipp Reemtsma.

Die Entführer lauerten im Gebüsch und überwältigten ihr Opfer mit roher Gewalt: Am 25. März 1996 wurde der Tabak-Erbe und Publizist Jan Philipp Reemtsma vor seinem Haus in Hamburg entführt und in ein Kellerverlies verschleppt, wo er festgekettet 33 Tage lang bis zu seiner Freilassung aushalten musste. Die von Reemtsmas Familie an die Entführer übergebene Summe von 15 Millionen Mark und 12,5 Millionen Schweizer Franken ist bis heute das höchste Lösegeld, das je in Deutschland bezahlt ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung