Account/Login

Berghauser Matten

Toter Baum bleibt in Ebringen als Experiment für Tiere stehen

Andrea Gallien
  • Fr, 13. Dezember 2019, 10:51 Uhr
    Ebringen

     

BZ-Plus Ein Experiment wagten Fachwarte auf den Berghauser Matten in Ebringen: Sie richteten einen toten Baum wieder auf, und lehnten ihn an einen noch lebenden, um das Wohnumfeld für Tiere zu erhalten.

Der Totholzbaum wird mit dem Traktor über die Wiese gezogen.  | Foto: Andrea Gallien
Der Totholzbaum wird mit dem Traktor über die Wiese gezogen. Foto: Andrea Gallien
1/8
Die Berghauser Matten oberhalb von Ebringen sind zu jeder Jahreszeit ein landschaftliches Kleinod. So auch an diesem Tag. Wo einige Dutzend Höhenmeter tiefer die Nebelsuppe wabert, liegen die Matten in herrlicher Wintersonne. Und sie erleben eine Premiere: Erstmals wird ein toter Baum nicht einfach entfernt, sondern im wahrsten Sinne des Wortes an einen lebenden angelehnt, auf ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar