Warmturnen für die Weltmeisterschaft in Stuttgart

Laetitia Bürckholdt

Von Laetitia Bürckholdt

Fr, 15. März 2019

Turnen

Beim DTB-Pokal in treten am Wochenende Olympiasiegerinnen, Weltmeister und gleich drei deutsche Teams an.

STUTTGART/FREIBURG. Bevor im Oktober die Weltmeisterschaft der Turnerinnen und Turner in Stuttgart ausgetragen wird, haben Sportler und Zuschauer an diesem Wochenende die Chance, sich mit hochklassigem Turnsport auf den Saisonhöhepunkt einzustimmen. Denn das Starterfeld beim DTB-Pokal in Stuttgart, der an diesem Freitag mit den Qualifikationen für die Teamwettbewerbe beginnt, ist top besetzt. Der Weltcup der Frauen am Sonntag ist erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs sogar ausverkauft.

Zuschauermagnet ist bei den Frauen ist die US-Amerikanerin Simone Biles. Die 22-Jährige hat bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro Gold mit dem Team, im Mehrkampf, am Boden und beim Sprung gewonnen. Auch bei der WM in Doha im vergangenen Jahr holte sie vier Goldmedaillen. Dabei ist außerdem die Russin Alya Mustafina, die in Rio Gold am Stufenbarren triumphierte. Für Deutschland im Mehrkampf antreten werden die beiden starken Lokalmatadorinnen Elisabeth Seitz und Kim Bui, die für den MTV Stuttgart turnen. Seitz gewann vergangenes Jahr in Doha WM-Bronze, Bui hat zuletzt beim American Cup in Greensboro in einem starken Feld den fünften Platz belegt. "Seit meiner Bronzemedaille reite ich auf einer Art Welle, die mich mitgerissen hat. Ich habe an allen Geräten ein bisschen etwas aufstocken können. Ich freue mich, vor eigenem Publikum nicht nur ein paar neue, sondern auch schwierigere Sachen zu zeigen", versprach Seitz im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

In der Team-Challenge der Frauen treten für Deutschland unter anderem die Balken-Weltmeisterin von 2017, Pauline Schäfer, und die 15-jährige Nachwuchshoffnung Emelie Petz an, die ihr Debüt bei den Seniorinnen geben wird. Bei den Männern schickt der Deutsche Turner-Bund gleich zwei starke Teams an die Geräte. Im Mehrkampf ist Marcel Nguyen für Deutschland am Start. Der 31-Jährige hatte bei den Olympischen Spiele 2012 zwei Mal Silber gewonnen und zuletzt bei der WM 2017 am Barren den siebten Platz belegt. Er turnt unter anderem gegen den russischen Mehrkampf-Weltmeister Artur Dalaloyan und Team-Weltmeister Wei Sun aus China.

Nach der Qualifikation an diesem Freitag ziehen in Stuttgart die vier besten Frauen-Teams sowie die sechs besten Männer-Teams ins Finale am Samstag (17 Uhr/Frauen) und Sonntag (16 Uhr/Männer) ein. Die Finals sowie der Weltcup der Frauen (Sonntag, 12.30 Uhr) und der Weltcup der Männer (Samstag, 12.30 Uhr) sind auf swr.de im Livestream zu sehen.

Mehr Informationen und Tickets unter http://www.enbw-dtbpokal.de