Appetit auf Umkirchs bunte Hühner

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Do, 04. April 2013

Umkirch

KLEINVIEH MACHT AUCH SPAß (II): Umkirch Kleintierzüchter haben ihre Freude an Hühnerrassen aller Größen.

UMKIRCH. Sie halten Kaninchen und Hühner, sie züchten Tauben und Enten: Kleintierzüchter sind im Breisgau sehr aktiv. In einer kleinen Serie stellt die BZ Kleintierzüchter aus der Region zwischen Kaiserstuhl, Tuniberg und der March vor. Heute geht es nach Umkirch, auf der Suche nach dem Hahn im Korb und seinen sprichwörtlich glücklichen Hühnern. Denn dort, bei den im C 192 organisierten Kleintierzüchtern, steht das eierlegende Federvieh besonders hoch im Kurs.

Die Freizeitbeschäftigung namens Kleintierzucht wird oft belächelt. Gerne denkt man an ältere Herren in weißen Kitteljacken, die akribisch für den Laien meist völlig unsichtbare Rassemerkmale an Kaninchen, Tauben oder Hühnern vergleichen, penibel auf Wertungskarten notieren und schließlich mehr oder weniger geschmackvolle Pokale an andere ältere Herren in blauen Kitteljacken verteilen.

Rudolf Hirzle, Ehrenvorsitzender und Zuchtwart Geflügel beim Kleintierzuchtverein C 192 Umkirch, ist zwar ein älterer Herr, aber keineswegs langweilig. Denn ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ