Migration

Unser Ansehen in der Welt ist gewachsen

Constanze Streu

Von Constanze Streu (Schopfheim)

Fr, 20. März 2020

Leserbriefe

Zu: "Geld ist nicht alles", Leitartikel von Christopher Ziedler (Politik, 5. März)
2015 darf sich nicht wiederholen. Das sagen heute viele Politiker. 2015 war schwierig. Fast eine Million flüchtende Menschen sind in diesem Jahr zu uns gekommen. Aber wir haben es geschafft. Die zuständigen Behörden auf allen Ebenen wissen inzwischen, mit der damals neuen Situation umzugehen.

Die Geflüchteten wurden 2015 freundlich aufgenommen. Unser Ansehen in der Welt ist gewachsen. Und wir sind reicher geworden in den letzten fünf Jahren. Helferkreise haben sich überall schnell zusammengefunden. Fremde sind Freunde geworden.

Für die Geflüchteten, plötzlich so fern der Heimat, war und ist es sehr wichtig, Menschen an ihrer Seite zu wissen. Die Helferkreise und einzelne Bürger tragen bis heute viel zu einem gelingenden Miteinander bei. Im Jahr 2020 sehe ich in meinem Umfeld viele dankbare Geflüchtete und zufriedene Arbeitgeber.

Constanze Streu, Schopfheim