Manchmal hängt alles an einem Ball

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

Mo, 23. September 2019

Volleyball

BZ-Plus Die Zweitliga-Volleyballer der FT 1844 Freiburg verspielen zum Saison-Auftakt eine Satzführung und das Derby gegen Karlsruhe.

FREIBURG. Die Zweitliga-Volleyballer der FT 1844 Freiburg müssen zum Saisonstart gleich einen unerwarteten Misserfolg verarbeiten. Am ersten Spieltag verlor die Affenbande in der Freiburger Burdahalle das badische Derby gegen den SSC Karlsruhe mit 1:3 Sätzen (25:20, 18:25, 23:25, 15:25).

Dabei hätte es für die Freiburger nicht besser beginnen können: Das Team des Trainers Jakob Schönhagen, der im Anfangs-Sextett gleich alle drei Neuzugänge (Caleb Watson, Rupert Scott und Jonathan Schönhagen) den etwas mehr als 550 Zuschauern vorstellte, dominierte den ersten Satz. Alles wirkte auf einem guten Weg: die Feldabwehr, die Blockarbeit am Netz, die wuchtigen Schmetterbälle des Diagonalangreifers Paul Botho. Die Karlsruher hingegen begingen viele Fehler, trotz eines Zwischenspurts, als sie einen 11:16-Rückstand zum 16:16-Gleichstand ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ