Höfisches und Volkstümliches in der Musik vereint

Hans Jürgen Kugler

Von Hans Jürgen Kugler

Sa, 20. November 2010

Waldkirch

William Cuthbertson beendete den sechsteiligen Werkzyklus über Chopin mit einem Konzert im katholischen Gemeindezentrum / Am Montag Gesprächskonzert.

WALDKIRCH. Im letzten Konzert des sechsteiligen Chopin-Zyklus widmete sich der Waldkircher Konzertpianist William Cuthbertson im Gemeindesaal St. Margarethen den Polonaisen, Mazurken und Nocturnes des berühmten Komponisten. Die große Auswahl von Werken dieser Gattung, die der Komponist hinterlassen hatte, ließ Cuthbertson, der seinen Chopin ansonsten stets frei zu spielen pflegt, ausnahmsweise auf das Notenmaterial zurückgreifen.

Die Polonaise ist ein ursprünglich höfischer Tanz im Dreivierteltakt, mit dem in gehobenen Kreisen ein Ball eröffnet wurde, die Mazurka ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ