Neuer Träger für Familienpflege

Christine Speckner

Von Christine Speckner

Mo, 04. Juni 2012

Waldkirch

Sozialstation Waldkirch kooperiert mit dem Dorfhelferinnenwerk Sölden, bleibt aber weiter Einsatzstelle für Familienpflege.

WALDKIRCH. Das Dorfhelferinnenwerk Sölden hat die Arbeitsverträge von sechs Familienpflegerinnen der Kirchlichen Sozialstation St. Elisabeth übernommen. Dadurch hofft die Sozialstation, den seit Jahren defizitären Dienst in den Griff zu bekommen.

Wenn ein Elternteil ins Krankenhaus muss oder wegen Krankheit Hilfe im Haushalt braucht, springt die Familienhelferin ein. Im Notfall betreut sie die Kinder, kocht, wäscht, kauft ein. Nur mit der Finanzierung hapert es. Für jede Stunde, die eine Familienpflegerin leistet, zahlte die Sozialstation bislang drauf, denn die Krankenkassen erstatten im Schnitt nicht viel mehr als die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ