Solidarität in schwerer Zeit

Christine Speckner

Von Christine Speckner

Mi, 23. Mai 2012

Waldkirch

Mitarbeiter der Sozialstation leisten freiwillig 2000 Mehrarbeitsstunden ohne Vergütung.

WALDKIRCH. Um das Jahresdefizit 2011 von rund 28 000 Euro nicht noch mehr in den Keller rutschen zu lassen, entschloss sich die Sozialstation St. Elisabeth in Waldkirch zu diesem Schritt: Die 120 Beschäftigten wurden befragt, ob sie bereit seien, unentgeltlich mehr zu arbeiten. Mit positivem Ausgang, wie der Vorstand in der Mitgliederversammlung bekannt gab.

"Hut ab", würdigte Heinz Mönkehaus das Engagement der Mitarbeiterinnen. Damit hätten sie dem Arbeitgeber umgerechnet über 35 000 Euro geschenkt. "Diese Solidarität schätzen wir sehr", betonte Mönkehaus. Im Schnitt habe jeder eine Woche Überstunden geleistet, erklärte der stellvertretende Vorsitzende auf Nachfrage der Mitglieder.

Mit Blick auf das vergangene Geschäftsjahr sagte Vorsitzender Hansjörg Kury: "Es war nicht einfach, aber da müssen wir durch." Steigende Kosten machen der Einrichtung zu schaffen. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ