Wo wünschen noch hilft

Ernst H. Bilke und Katja C. Weber

Von Ernst H. Bilke & Katja C. Weber

Fr, 11. Juli 2014

Waldkirch

Die Lange Nacht der Märchen der Freien Schule Elztal fiel nicht ins Wasser.

WALDKIRCH. "Vergessen Sie nicht, sich was zu wünschen" , mahnten die freundlichen Kassierer, bevor sie Einlass durch ein schön gestaltetes Tor gewährten. "Bettelleut, Bauern und Bürger, Edelleut mit Vermögen" waren willkommen an einem Ort, an dem das Wünschen noch hilft, um den Regenwolken folglich einen Bogen machten, denn eine schöne Nacht hatten sich gewiss viele gewünscht. Der Veranstalter, die Freie Schule Elztal, setzte bei der "Langen Nacht der Märchen" mit Erfolg auf ein bewährtes Konzept und erfahrene Mitwirkende.

Der Abend begann wie immer mit Musik der "TriOranjes" und einem bezaubernd servierten Angebot an Speisen und Cocktails, um sich zu stärken, sich einzustimmen auf einen Platz in einem Zelt, erwärmt mit Feuer, erhellt mit Laternchen bei Kerzenschein. Auf ausgebreiteten Teppichen und Decken, Sitzkissen und Bänken konnte Vorspielern und Vorlesern zugehört werden. Um halb neun war es soweit, mit der Begrüßung der Besucher und der Vorstellung der Künstler begann der Hauptteil der Nacht: "Staunend in der Welt – offen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ