Account/Login

Bürgerbegehren fürs Bad

  • skk

  • Mo, 14. Mai 2018
    Waldshut-Tiengen

     

Pro Freibad startet Aktion zum Bürgerentscheid / 60 Unterzeichner beim Auftakt im Bad-Café.

Monica Albrecht-Maier (links, mit Enke... den  Scheck der Schwestern entgegen.   | Foto: Freudig
Monica Albrecht-Maier (links, mit Enkelin Emelie Johanna) und Ursula Albrecht (rechts) haben ihr Kino an der Bernhalde verpachtet. Alle Einnahmen an ihrem letzten Arbeitstag zuzüglich einer privaten Aufstockung, insgesamt 4000 Euro, spendeten sie an den Verein pro Freibad Waldshut. Thomas Scheibel nahm den Scheck der Schwestern entgegen. Foto: Freudig

WALDSHUT-TIENGEN (kol). Der Verein Pro Freibad setzt alles daran, das Waldshuter Freibad am Rheinufer über seine vermeintlich letzte Saison hinaus zu erhalten. Mit einer an Christi Himmelfahrt gestarteten Aktion sollen genügend Unterschriften für ein Bürgerbegehren gesammelt werden. Daraus könnte noch in diesem Jahr ein Bürgerentscheid werden.

Greift der Rettungsring, dann stimmen die Bürger aus der gesamten Stadt darüber ab, ob das Waldshuter Freibad auch in den kommenden Jahren öffnet. Trotz schlechten Wetters waren zahlreiche Unterstützer ins Bad-Café des Freibades gekommen. Am Ende waren die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar