Account/Login

Landkreis Waldshut

Was passiert, wenn im Notfall nur das Schweizer Netz verfügbar ist?

Michael Neubert

Von

Mo, 28. Juni 2021 um 13:37 Uhr

Kreis Waldshut

Wer in Not gerät, wählt die 112 und bekommt Hilfe. Probleme können in der Grenzregion auftreten, wenn nur das Schweizer Netz verfügbar ist. Aber auch dafür gibt es eigentlich Abläufe.

Wenn es um Leben und Tod geht, zählt jede Minute.  | Foto: Patrick Seeger (dpa)
Wenn es um Leben und Tod geht, zählt jede Minute. Foto: Patrick Seeger (dpa)
Wer in Not gerät, wählt die 112, und Hilfe kommt. Oder doch nicht? Was passiert, wenn Hilfesuchende und Ersthelfer nur das Mobiltelefon parat haben und sich in einem Funkloch befinden? Wenn nur das Schweizer Netz verfügbar ist? Wie jüngst in einem Fall im Lottstetter Ortsteil Nack an der Schweizer Grenze.
Notruf über 112 landet in der Schweiz
Der Auslöser für die Diskussion: In einer ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar