"Habe zu Atdorf kein Urteil"

mie

Von mie

Di, 16. März 2010

Bad Säckingen

BZ-INTERVIEW mit Regine Barth vom Ökoinstitut Freiburg über das Pumpspeicherkraftwerk.

BAD SÄCKINGEN/WEHR/HOTZENWALD. Regine Barth vom Ökoinstitut Freiburg sprach mit BZ-Redakteurin Katja Mielcarek über die Rolle, die das Institut in der Diskussion um das Projekt Atdorf spielen kann und will, und darüber, welchen Einfluss Bürger und Gemeinden haben.

BZ: Frau Barth, mit der Moderation des Öko-Instituts bei der Vorstellung der Gutachten von Dena und Iwes waren viele Beobachter nicht zufrieden. Zu recht?

Regine Barth: Sicher war es ungünstig, dass ich am Flughafen in London festsaß. Mein Kollege Dierk Bauknecht sprang dankenswerter Weise kurzfristig für die Moderation ein. Aber sehr viel anderes wäre der Abend auch unter meiner Moderation wohl nicht gelaufen. Möglicherweise lag ein Missverständnis über das Ziel der Veranstaltung vor. Es ging darum, dass die beiden Gutachten vorgestellt werden sollten, die die Schluchseewerk AG erstellen ließ. Denn sie spielen eine ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ