Weselsky, treten Sie zurück!

Harald Wollensack

Von Harald Wollensack (Wehr)

Sa, 11. September 2021

Leserbriefe

Zu: "Streik der Lokführer kann weitergehen", Agenturbeitrag (Politik, 3. September)

Dass der Streik fortgesetzt werden durfte, ist unanständig. Ich arbeite in der Pflege, habe Probleme, pünktlich am Arbeitsplatz zu sein. Mal von den Zusatzkosten und der Umweltbelastung abgesehen. Das Vorgehen der GDL ist unerträglich. Weselsky geht es nur um politische Ziele. Und ums eigene Ego. Weselsky, treten Sie zurück! Harald Wollensack, Wehr