"Wie gestalten wir das soziale Miteinander?"

Willi Adam

Von Willi Adam

Mi, 21. Mai 2014

Lörrach

BZ-INTERVIEW mit der Grünen-Spitzenkandidatin Margarete Kurfeß über die Lörracher Kommunalpolitik und über die große Verantwortung im Kleinen.

LÖRRACH. Kommunalpolitik findet nicht im luftleeren Raum statt. Die Lörracher Grünen leiten große Teile ihres Programms von eine globalen Mitverantwortung ab. Flüchtlingspolitik, Energiewende und neue Wirtschaftsformen finden sich deshalb im Wahlprogramm neben den detailreichen Verkehrsfragen. Wie dieser Spagat gelingt war Gegenstand des BZ-Gesprächs, das Willi Adam mit der Grünen-Spitzenkandidatin Margarete Kurfeß führte.


BZ: Frau Kurfeß, vor Ihnen liegt das Wahlprogramm der Lörracher Grünen – ein dickes Heft.
Kurfeß: Ein schönes Heft!
BZ: Aber ist es trotzdem nicht so, dass die Leute eben wählen, wen sie kennen?
Kurfeß: Ich persönlich sehe das nicht als Widerspruch. Am Wahlprogramm sind die Kandidaten beteiligt. Ich trage das Wahlprogramm mit und umgekehrt ist es natürlich auch so, dass ich nach so vielen Jahren im Gemeinderat und als Fraktionsvorsitzende zumindest ein Stück weit auch als Person für die Kommunalpolitik der Grünen stehe.
BZ: Früher hielten es die Grünen für problematisch, Gesichter in den Vordergrund zu rücken.
Kurfeß: Ja, so war das. Ich kann mich sogar an einen Landtagswahlkampf erinnern, bei dem ich darüber diskutieren musste, ob mein Gesicht überhaupt sichtbar sein soll. Mittlerweile haben wir eine gute Mischung aus Person und Programm gefunden. Wir haben ein ausführliches Programm und wir stellen erstmals alle Kandidaten auch im Bild vor. Vielleicht haben auch die Grünen erkannt, dass die Leute einen Bezugspunkt wünschen. Und das kann eine Person, die erkennbar und greifbar für etwas steht, offenbar besser transportieren als nur ein Text, der unter den Fingern zerrieselt, wenn er nur gelesen und nicht mit einem Gesicht in Verbindung gebracht wird.
BZ: In Lörrach gibt es viele Neubürger die, wenn sie sich überhaupt an einer Kommunalwahl beteiligen, dann vermutlich doch eher nach Parteipräferenz wählen. Profitieren die Grünen davon mehr als andere Parteien oder Gruppierungen, die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung