Wie war's bei Benjamin von Stuckrad-Barre im Vorderhaus?

Marius Buhl

Von Marius Buhl

Fr, 29. April 2016 um 15:55 Uhr

Hochkultur (fudder) Hochkultur

Panikherz ist sein neuestes Werk, Freiburg war die letzte Station seiner Lesereise. Benjamin von Stuckrad-Barre las gestern im Vorderhaus aus seiner Autobiographie, die den Weg rein und raus aus der Kokssucht schildert. Natürlich war das sehr, sehr lustig - und traurig:


Der erste Auftritt
Licht aus, Musik an. "Honky Tonky Show, und abends läuft die Honky Tonky Show". Dann sprintet Stuckrad-Barre, Schädel voran, Richtung Bühnenmitte, dreht ab, schlittert zurück, zappelt, zittert, lacht, schwitzt. Es ist der maximal geistesgestörte Auftritt, den er hinlegen muss. Was wohl Imagepflege und was Natur ist? Anknipslächeln!
Der Künstler
Was wirklich Neues ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung