"Wir müssen da jetzt durch"

Werner Dold

Von Werner Dold

Mo, 22. November 2021

Landesliga Staffel 3

Landesligist FC Furtwangen verliert gegen den FC Singen.

Fußball-Landesligist FC Furtwangen wartet seit sieben Spielen auf einen Sieg: Auch das Heimspiel gegen das Spitzenteam des FC Singen ging mit 1:3 verloren. "Wenn wir in der ersten Halbzeit von unseren sehr guten Chancen nur zwei mehr nutzen, dann gehen wir mit einer 3:0-Führung in die Pause", sagte der Furtwanger Trainer Franco de Rosa: "Wir haben es wieder einmal versäumt, uns zu belohnen. Doch es hilft nichts zu lamentieren, wir müssen da jetzt durch und das Glück in den nächsten Spielen erzwingen".

Die Zuschauer sahen ein sehr gutes Landesligaspiel. Die Heimelf begann wieder mit den A-Jugendspielern Tavic und Lubenow in der Offensive. In der 22. Minute hatten die Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen, ein Schuss des Furtwangers Tim Geiger ging knapp vorbei. Die Elf aus dem Bregtal wollte mit aller Gewalt die Führung, doch scheiterten Pietro Morreale und Peter Bächle am guten Gästetorhüter. In der 35. Minute erzielte Bächle nach einem Freistoß von Geiger das 1:0 für Furtwangen. Nach der Pause rannten die Grün-Weißen ins Verderben: Mit einem Doppelschlag zum 2:1 drehten die Gäste das Spiel und erhöhten kurz vor Schluss auf 3:1.

Furtwangen: Ch. Wehrle, Ringwald, Tritschler, Braun, J.Wehrle, Bächle, Morreale (83. Schmitz), Geiger, Tavic (75. Laermann), Fichter (62. Disch) Lubenow. Tore: 1:0 Bächle (35.), 1:1, 1:2 Stark (54./57.), 1:3 Körner (90.). SR: Preini (Kandern). ZS: 200.