Ermittlungen

Wozu hat ein Merdinger Sprengstoff hergestellt?

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Di, 21. September 2010 um 20:28 Uhr

Merdingen

Ein 35-Jähriger hat in einem Merdinger Wohnhaus eine sehr brisante Menge Sprengstoff gelagert, den er – wie jetzt bekannt wurde – selbst hergestellt hat. Die Polizei treibt nun die Frage um: Warum?

MERDINGEN. Der Sprengstoff, den ein 35-jähriger Mann in einem Wohnhaus in Merdingen am Tuniberg gelagert hatte, war ein Eigenerzeugnis. Das erklärte Henrik Stolpe vom Landeskriminalamt (LKA) in Stuttgart, dessen Spezialisten den Stoff am Montagabend auf einem Feld zur Explosion brachten. Aus welchen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung