Zähes Ringen mit Punkt belohnt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 02. März 2020

Südbadenliga

Handball-Südbadenligist TV Todtnau mit 26:26 in Allensbach.

ALLENSBACH (BZ). Es scheint ein Gegner zu sein, der den Todtnauer Handballerinnen liegt. Mit 30:19 hatten sie dem SV Allensbach II im Südbadenligaduell in der Vorrunde keine Chance gelassen, und auch im Rückspiel machten sie es dem Tabellendritten schwer. 28 Sekunden vor Spielende lag ein Auswärtssieg in der Luft, Sina Wißler machte mit einem Doppelschlag aus einem Rückstand eine knappe Führung (26:25), doch Allensbach nutzte den folgenden Angriff noch zum 26:26-Ausgleich – der Endstand. Für den TVT war es dennoch ein wertvolles Ergebnis, der Aufsteiger bleibt mitten im Rennen um die Mittelfeldplätze.

Es war über 60 Minuten ein zähes Ringen. Celina Osters 1:0 nach 53 Sekunden sollte bis Mitte der zweiten Hälfte die letzte Führung für den TVT gewesen sein. Um mehr als vier Tore konnte sich Allensbach aber nicht absetzen. Nach der Pause (10:13) kam der TVT auf, vor allem dank Sina Wißler (3) und Oster (2) glichen die Gäste innerhalb von acht Minuten aus (16:16) und schienen den Moment auf ihrer Seite zu haben, als Oster auf 20:19 (46.) stellte. Allensbach, das fünf Zweiminuten-Strafen kassierte, kam zehn Minuten lang zu keiner Führung mehr. In der Schlussphase standen beide Teams vor dem Sieg, mussten aber wiederholt fast postwendend den Ausgleich hinnehmen.

Tore TVT: Oster 7, Wißler 7, Sabrina Gruber 5, Heitz 4/4, Walleser 2, Winterhalter 1. Spielfilm: 3:1 (5.), 8:5 (15.), 10:6 (18.), 11:9 (26.), 13:10 – 15:11 (32.), 16:16 (38.), 19:20 (46.), 23:22 (56.), 25:26 (60.), 26:26.