"Ich mag es, weil es vielseitig ist"

Sydney Kuske, Klasse 4a, Grundschule Kollmarsreute

Von Sydney Kuske, Klasse 4a, Grundschule Kollmarsreute (Emmendingen)

Fr, 05. Juli 2019

Zisch-Texte

ZISCH-INTERVIEW mit Cheerleading-Trainerin Miriam von Scheibner über ihre Sportart.

Zisch-Reporterin Sydney Kuske aus der Klasse 4a der Grundschule Emmendingen-Kollmarsreute hat ihre Cheerleading-Trainerin Miriam von Scheibner interviewt. Sie trainiert die Cheerleadergruppe "Goldies" der Freiburger Turnerschaft 1844.

Zisch: Hallo Mimi, wieso hast du dieses Hobby ausgewählt?

von Scheibner: Weil es vielseitig ist: Es besteht aus Tanzen, Akrobatik, Pyramiden, Sprüngen und Turnen.

Zisch: Was macht dir an diesem Hobby Spaß?
von Scheibner: Man kann mit vielen Teamkameraden zusammen tolle Erfolge erreichen.
Zisch: Wie oft warst du schon bei einer Meisterschaft?
von Scheibner: Oh je, bestimmt schon über 20 Mal.
Zisch: War das nicht anstrengend für dich?
von Scheibner: Es ist jedes Mal aufregend und macht Spaß.
Zisch: Gerade wart ihr doch bei der Deutschen Meisterschaft, wie war das für dich?
von Scheibner: Es war ein sehr aufregendes Erlebnis und sehr emotional.
Zisch: Wie lange geht das Training?
von Scheibner: Das Training geht anderthalb Stunden lang und Sondertrainings können drei bis vier Stunden gehen.
Zisch: Wie viele Kinder sind im Cheerleading?
von Scheibner: In den verschiedenen Altersgruppen bei den Goldies sind etwa zehn bis 15 Kinder. Bei den Juniors sind es rund 20 bis 30 und bei den Nuggets sind es etwa 20.
Zisch: Wie viel Freizeit hast du dann noch?
von Scheibner: Jetzt als Trainerin habe ich wieder mehr Freizeit. Aber als ich aktiv war, da habe ich schon drei bis vier Mal die Woche trainiert und hatte weniger Freizeit.
Zisch: Warst du früher auch ein Cheerleading-Fan?
von Scheibner: Natürlich.
Zisch: Wie lange bist du jetzt schon Trainerin?
von Scheibner: Ich bin seit genau 20 Jahren Trainerin.