16-Jähriger verursacht Autounfall

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 14. September 2021

Albbruck

Mit Alkohol hinterm Steuer.

(BZ). Ein alkoholisierter Jugendlicher hat in Albbruck mit einem Auto einen Verkehrsunfall verursacht. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein zunächst unbekannter Autofahrer am Sonntag gegen 8.50 Uhr an der Einmündung Bad/Kiesenbacher Straße die Kontrolle über den Wagen verloren und war mit einer Straßenlaterne sowie einem Gartenzaun kollidiert. Der Fahrer ließ den schwer beschädigten Wagen stehen und flüchtete zu Fuß. Die 16-jährige Beifahrerin blieb zurück und wurde von den Anwohnern betreut. Sie kam in ein Krankenhaus, blieb aber nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt. Der mutmaßliche Fahrer wurde am Dreispitz von einer Streife angetroffen und nach einem Fluchtversuch festgehalten. Der 16-jährige, ebenfalls nicht verletzte Tatverdächtige war alkoholisiert. Eine Überprüfung ergab etwa 1,5 Promille, Blutproben wurden erhoben. Den erforderlichen Führerschein konnte der junge Mann noch gar nicht haben. Das Auto wurde beschlagnahmt. Der Sachschaden an diesem liegt bei rund 6000 Euro. Auch Laterne und Zaun wurden erheblich beschädigt.