180 000 Euro für den toten Julen

Martin Dahms

Von Martin Dahms

Mi, 22. Januar 2020

Panorama

BZ-Plus Der Prozess um den in ein Bohrloch gefallenen Jungen in Spanien endet mit einem Vergleich.

MADRID. Die Männer, so sieht es aus, haben sich versöhnt. Eine Reporterin von El País beobachtet, wie sie sich vor Prozessbeginn unterhalten und dann gemeinsam den Verhandlungssaal des Provinzgerichts in Málaga betreten. Einer der beiden ist der Kläger, der andere der Beklagte. Jahrzehntelang waren sie gute Freunde. Bis sie Julens Tod auseinanderbrachte. Nach vielen Monaten der Verständnislosigkeit können sie sich wieder in die Augen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ