Laurentiusfest

Festbesucher schlägt Auerhahn am Feldberg tot

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

So, 11. August 2019 um 13:08 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Ein Festbesucher hat am Feldberg einen Auerhahn totgeschlagen – der Vogel habe ihn angegriffen. Nach eigenen Angaben wurde der junge Mann anschließend von anderen Besuchern attackiert.

Ein Auerhahn ist beim Laurentiusfest am Feldberg von einem Besucher totgeschlagen worden. Das Auerwild gehört zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten. Der Mann habe sein Handeln damit gerechtfertigt, er sei von dem Vogel angegriffen worden, berichtet die Polizei. Christian Sütfeld, ein Todtnauer Auerwildexperte und Jagdaufseher in dem Gebiet, der von der Polizei zum Tatort gerufen wurde, ist empört über die Tat – zumal, da der Mann Jäger sei und demzufolge wissen müsste, wie er sich in dem Fall zu verhalten hätte.
Update: Feldberg-Ranger schockiert – Erschlagener Auerhahn soll gutmütig gewesen sein
Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag, laut Sütfeld ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ