Account/Login

Freiburg

28-Jähriger greift in der Freiburger Innenstadt Rettungskräfte an

  • Do, 16. Mai 2024, 15:30 Uhr
    Polizei Freiburg

     

In Freiburg wurden in der Nacht auf Donnerstag Rettungskräfte angegriffen. Der mutmaßliche Täter: der Patient, den sie versorgen sollen.

Rettungskräfte beim Nachteinsatz. Das Foto ist ein Symbolbild.  | Foto: Tobias Seeliger (stock.adobe.com)
Rettungskräfte beim Nachteinsatz. Das Foto ist ein Symbolbild. Foto: Tobias Seeliger (stock.adobe.com)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde eine herbeigerufene Rettungswagenbesatzung von ihrem Patienten angegriffen. Nach Auskunft der Polizei und des Malteser Hilfdienstes habe dieser augenscheinlich bewusstlos in der Eisenbahnstraße gelegen, als das Rettungsteam gegen 1.30 Uhr dort eingetroffen sei. Bei der Erstversorgung sei der 28-Jährige jedoch erwacht und habe die Sanitäter mit einem Messer angegriffen. Ein Sanitäter habe dabei Verletzungen erlitten. Wie die Polizei bestätigte, sei es dem Rettungsteam gelungen, sich in den Rettungswagen zu flüchten und die Polizei zu verständigen. Während die Sanitäter im Inneren des Wagens saßen, beschädigte der Mann diesen von außen.

Die kurz darauf eintreffende Polizeistreife sei schließlich durch den 28-Jährigen mit einem Messer bedroht worden. Unter Einsatz von Pfefferspray sei der Mann schließlich von der Polizei überwältigt worden. Er habe die Polizisten aber auch danach noch verbal beleidigt und bedroht, so die Polizei. Der 28-Jährige wurde in Gewahrsam genommen.

Ressort: Polizei Freiburg

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.