Untersuchungshaftbefehl

59-jähriger Obdachloser wegen Brandstiftung in Weiler Sparkasse festgenommen

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Di, 12. Januar 2021 um 15:22 Uhr

Weil am Rhein

Ein Obdachloser soll den Brand in der Hauptstelle der Sparkasse in Weil am Rhein verursacht haben. Er wurde vor Heiligabend aus dem Foyer gerettet. Nun ist er festgenommen worden.

Das haben die Bundespolizei Weil am Rhein und die Staatsanwaltschaft Lörrach in einer gemeinsamen Pressemitteilung am Dienstagnachmittag bekannt gegeben.

Überraschend ist an dieser Mitteilung weniger die Festnahme selbst, als vielmehr der Umstand, dass der besagte Obdachlose bereits während des Brandes am Abend vor Heiligabend vor Ort angetroffen, aus dem brennenden Foyer gerettet und anschließend dem Rettungsdienst übergeben worden war. Aus weiteren Mitteilungen der Polizei nach den Weihnachtsfeiertagen war zu entnehmen gewesen, dass der 59-jährige Mann auf einem Überwachungsvideo aus der Sparkasse zu erkennen und die Brandstiftung damit dokumentiert sei. Dass der Mann aber offenbar wieder auf freien Fuß gesetzt worden war, war bislang nicht bekannt.

Die Staatsanwaltschaft hat dazu auf Anfrage mitgeteilt, dass erst die weiteren Ermittlungen ergeben hätten, dass die Voraussetzungen für den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls gegen den Tatverdächtigen vorliegen. Insbesondere sei zunächst von einem weit geringeren Sachschaden ausgegangen worden. Auch sei erst im Lauf der weiteren Ermittlungen bekannt geworden, dass belastbare Anhaltspunkte für die Annahme vorliegen, dass der Tatverdächtige den Brand vorsätzlich gelegt haben könnte.

Wie der Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Bundespolizei vom Dienstag nun zu entnehmen ist, konnte der Mann durch eine Streife der Gemeinsamen operativen Dienstgruppe (GoD) festgenommen werden. Gegen ihn habe ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgericht Lörrach vorgelegen.

Kundenbereich seit dem Brand nicht benutzbar

Am Dienstagvormittag hatte eine Streife der GoD den 59-Jährigen im Warteraum des Badischen Bahnhofs in Basel kontrolliert. Bei der Fahndungsüberprüfung stellten die Bundespolizisten fest, dass gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Lörrach wegen des Verdachts der Brandstiftung vorliegt. Er wurde daraufhin festgenommen. Nach Vorführung vor den Haftrichter wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Der Kundenbereich der Sparkasse Markgräflerland ist seit dem Brand nicht benutzbar und musste übergangsweise in Räume am Berliner Platz verlegt werden.