Ab in den Sack!

Klasse 3 b der Bärenfelsschule

Von Klasse 3 b der Bärenfelsschule

Fr, 19. Dezember 2008

Zisch-Texte

Die Zisch-Kinder der Bärenfelsschule sahen in der Birlin-Mühle, wie aus Getreide Mehl wird

Bei einer Führung durch die Birlin-Mühle erfuhren wir viel über Getreide. Zuerst begrüßte uns Bianca Birlin. Sie erzähle, dass es die Mühle schon seit über 700 Jahren gibt und sie seit 95 Jahren in Familienbesitz ist. Auf einem Tisch standen sieben verschiedene Getreidepflanzen, daneben waren kleine Schalen mit den passenden Körnern. Es fiel uns nicht schwer, die Namen der Getreidepflanzen herauszufinden. Wir lernten, dass Weizen, Roggen, Hafer, Gerste, Mais, Reis und Hirse zur Familie der Gräser gehören.

Auf einem Plakat haben wir entdeckt, wie ein Getreidekorn von innen aussieht. Anschließend erklärte uns Bianca Birlin, wie die Ägypter und die Römer früher Mehl hergestellt haben und dass man heute in Mühlen das Getreide zwischen Mahlwalzen vermahlt.

Dann durften wir selbst Mehl herstellen. Zuerst haben wir die Körner in eine kleine Mühle gefüllt. Danach musste das Schrot vom Mehl getrennt werden, dazu haben wir einen Sieb benutzt. Außerdem erklärte uns Bianca Birlin, wie heute eine Mühle funktioniert und wir stellten ihr viele Fragen.

Danach durften wir die Birlin-Mühle besichtigen. Das war sehr spannend. Es gab viele Maschinen, die sehr laut waren. Wir konnten sehen, wie Mehl hergestellt und verpackt wurde. Mit einem Einkauf im Laden endete der Besuch in der Birlin-Mühle. Wir haben an diesem Tag viel gelernt und auch eine Menge Spaß gehabt.