Jagd

"Abschuss von wildernden Hunden ist nur im Ausnahmefall möglich"

Max Schuler

Von Max Schuler

Di, 14. September 2021 um 08:00 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Plus In Heuweiler wurden mehrere Rehe gerissen. Der dortige Jäger geht davon aus, dass es ein oder mehrere Hunde waren. Der Kreisforstamtsleiter sagt, wie groß das Problem mit wildernden Hunden ist.

Aus Heuweiler wurden zuletzt vom dortigen Jäger mehr als ein Dutzend gerissene Rehe gemeldet. Er vermutet, dass dafür Hunde verantwortlich sind. Im Interview mit Max Schuler sagt Kreisforstamtsleiter Karl-Ludwig Gerecke, wie groß er das Problem mit wildernden Hunden im Landkreis einschätzt.
BZ: Nicht angeleinte Hunde töten Wild. Wie groß ist das Problem im ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung