Ära beim SV Rickenbach zu Ende gegangen

hajü

Von hajü

Mo, 18. Juli 2022

Rickenbach

Nach 22 Jahren gibt Vorsitzender Martin Lauber sein Amt in jüngere Hände.

In der Hauptversammlung am Freitagabend wurde beim SV Rickenbach eine Ära beendet: Im Hotel Engel legte der Vorsitzende Martin Lauber nach 22-jährigem Vorsitz im Sportverein Rickenbach sein Amt nieder. Urs Vogel ist neuer Vorsitzender des mehr als 400 Mitglieder zählenden Vereins.

Der Wunsch zu einer Veränderung im Verein bestand schon länger. In diesem Jahr ist es geglückt, mit Urs Vogel und Patrick Lützelschwab zwei erfahrene Vereinsmitglieder für die Vereinsführung zu begeistern. Die Zweite Vorsitzende Claudia Frank verbleibt im Amt, damit die Runderneuerung gut gelingt. Handlungsbedarf besteht aber bei der Führung der Kasse und der Homepage. Rudi Arzner ist weggezogen und Andrea Meier würde gerne ihr Amt abgeben. Auch hier zeichnet sich auch eine Lösung ab.

Ein möglicher Nachfolger ist gefunden, doch will man zuerst den Einzug der Mitgliedsbeiträge "automatisieren". So führt ein Dreigestirn den etwas aufwendigen Posten des Kassierers kommissarisch weiter. Erleichtert blickte Martin Lauber in seinem letzten Jahresrückblick auf ein wieder erstarktes Vereinsleben nach den Pandemieturbulenzen zurück. Voller Stolz berichtete er, dass man trotz Corona die Mitgliederzahl wieder auf mehr als 400 steigern konnte und man noch immer der größte Verein in der Gemeinde Rickenbach ist. Auch finanziell ist der Verein bestens aufgestellt trotz des Verzichts auf die Beiträge im letzten Jahr. "Das Sparschwein ist noch immer gut gefüllt. Um die Honorierung der Übungsleiter brauchen sich die Mitglieder keine Sorgen machen", berichtete der Vorsitzende.

Das Engagement im Breitensport wird sehr gut von der Bevölkerung angenommen. 2008 war der Höhepunkt mit 19 Abteilungen erreicht. Heute gibt es dreizehn Abteilungen. Der Breitensport und der Spaß an der Bewegung stehen im Vordergrund. Sehr großes Interesse besteht bei den Angeboten des Kinderturnens. Große Sorgen bereiten dem Verein die älteren Vereinsmitglieder. Noch immer konnte keine Nachfolgerin für Ulrike Reichert als Leiterin des Frauenturnens gefunden werden. Die Männer haben sich beholfen und organisieren sich selbst. Die Basketballer unter Federführung von Christian Käser hätten gerne ein Streetballfeld, um nicht nach Herrischried an den Stehlesee fahren zu müssen.

Bürgermeister Dietmar Zäpernik sagte: "Der Verein tut viel dafür, dass die Bevölkerung nicht nur vernünftig in Rickenbach wohnt, sondern auch lebt". Bei der Hirschgartenanlage sehe er den gewünschten Platz nicht, bei der Grundschule aber schon. Dort werde die Sportanlage neu gebaut und da könne er sich einen Basketballplatz sehr gut vorstellen, so Zäpernick.

Wahlen: Urs Vogel als Vorsitzender und Patrick Lützelschwab als Schriftführer wurden neu gewählt und Claudia Frank als Zweite Vorsitzende bestätigt. Sportwart bleibt Günther Beck. Die Kasse wird kommissarisch von Andrea Maier weitergeführt und von Alexander Sieber und Martin Käser geprüft.