Ärger mit dem Kandidaten

Gerhard de Groot

Von Gerhard de Groot

Sa, 03. Februar 2001

Kommentare

Zwischen der Europäischen Union und der Türkei häufen sich die Streitpunkte.

Ist bei der Europäischen Union von der Türkei die Rede, dann zeigen sich dicke Sorgenfalten. "Das ist der Beitrittskandidat, der es sich selbst und uns am schwersten macht", heißt es in Brüssel. Reibungspunkte gibt es reichlich: die Armenienfrage, das Zypernproblem und die Außen- und Sicherheitspolitik der Gemeinschaft.

Jüngster Anlass ist die türkische Empörung über eine Resolution der französischen Nationalversammlung zu den Massakern der Türken an Armeniern bei Ende des Ersten Weltkriegs. Dafür, dass sie an das barbarische Schicksal von einer Million Menschen erinnert haben, müssen die Franzosen nun türkische Kritik einstecken. Handelsbeziehungen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung