Alois Schwartz muss gehen

dpa

Von dpa

Mo, 03. Februar 2020

2. Bundesliga

BZ-Plus Der Karlsruher SC trennt sich von seinem Trainer, der Treueschwur vom Samstag ist nichts wert, Christian Eichner übernimmt.

KARLSRUHE (dpa). Seine Freistellung als Trainer des kriselnden Karlsruher SC nahm Alois Schwartz wohl ohne große Regung zur Kenntnis. Als Sportchef Oliver Kreuzer den 52-Jährigen am Montagmittag über die Trennung informierte, habe Schwartz "wie ein Profi" reagiert. "Er weiß natürlich, wie die Mechanismen im Profifußball sind", berichtete Kreuzer. Nach vier Niederlagen in Serie und dem Absturz auf den vorletzten Platz der zweiten Fußball-Bundesliga sah der KSC ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ