Als erster Mensch unter zwei Stunden?

dpa

Von dpa

Sa, 12. Oktober 2019

Leichtathletik

Der kenianische Weltrekordler Eliud Kipchoge will die Marathon-Distanz unter Laborbedingungen fast schon im Sprinttempo laufen.

WIEN (dpa). "So etwas wie der erste Mensch auf dem Mond". In dieser Dimension sieht der kenianische Protagonist Eliud Kipchoge den aufwendig gestalteten Versuch, als erster Marathon-Läufer die Zwei-Stunden-Schallmauer zu durchbrechen. Die Laufwelt schaut an diesem Samstag nach Wien: Quasi unter Laborbedingungen, mit 41 Tempomachern und auf ausgetüftelter Strecke will der 34 Jahre alte Olympiasieger "Sportgeschichte" schreiben. Als Weltrekord wird seine Zeit im ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung