Altlast der Abschreckung

Thomas Fricker

Von Thomas Fricker

Sa, 24. April 2010

Kommentare

Warum der Stillstand beim Abbau der taktischen Nuklearwaffen zu verkraften ist.

Nach dem Abrüstungsvertrag von Prag und dem Washingtoner Nukleargipfel hätte ein Signal zum Abbau der taktischen Atomwaffen aus Europa fraglos gepasst. Dass sich die Außenminister der Nato-Mitgliedsländer darauf in Tallinn (noch) nicht verständigt haben, ist gleichwohl zu verkraften.

Gründlichkeit vor Schnelligkeit – jener Grundsatz beschreibt nicht nur, aber auch in der Sicherheitspolitik eine wichtige Tugend. Insbesondere gilt das, wenn wie im Fall der sogenannten atomaren Gefechtswaffen die militärische Dimension geringer ist als die bündnispolitische.
Rein militärisch haben die rund 200 Raketen, die derzeit noch vorrangig in ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung