Freiburg-Innenstadt

Die Oberlinden-Linde darf erstmal stehen bleiben – obwohl todkrank

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Mo, 17. Juni 2019 um 09:31 Uhr

Altstadt

BZ-Plus Die Tage der Oberlinden-Linde seien gezählt, sagen Experten. Trotzdem hat sich der Zustand des berühmten Freiburger Innenstadt-Baums deutlich verbessert – durch viel Wasser und gute Pflege.

Die als todkrank geltende Linde in Oberlinden hat sich erholt – und zwar so weit, dass sie in absehbarer Zeit nicht gefällt werden muss. "Wir freuen uns total", sagt Christian Himmelsbach vom Lokalverein Innenstadt. Hingebungsvolle Pflege hat die alte Lindendame so weit aufgepäppelt, dass sie wieder standsicher ist; das Garten- und Tiefbauamt hat es vor kurzem bestätigt.

Der alte Baum ist nicht gesund und hat viel Faul- und Totholz
Nun könnte das Wahrzeichen von Oberlinden vielleicht doch noch 300 Jahre alt werden ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ