Am Ende fehlt die Frische

Peter Schaub

Von Peter Schaub

Mo, 28. November 2016

Oberliga BaWü

Hofweierer Handballer spielen ohne Maximilian Schulz und Marko Bures 50 Minuten am Limit.

HANDBALL Oberliga BW: HGW Hofweier – TSV Neuhausen 20:26 (11:10) (pau). Der große Kampfgeist der Hofweierer wurde nicht belohnt. HGW-Trainer Michael Bohn bilanzierte hinterher: " Wir waren 50 Minuten absolut am Limit. Am Ende ging aufgrund der nicht vorhandenen Wechselmöglichkeiten wieder die Kraft aus. Im Spiel Sieben gegen Sechs fehlte auch die geistige Frische."

Vor der Partie gab es Hiobsbotschaften. Maximilian Schulz fiel wegen einer Erkrankung aus, und dann löste sich auch die kleine Hoffnung auf den Einsatz von Marko Bures in Luft auf. Irgendwo auf dem Weg vom kroatischen Handballverband über den EHF war dessen Freigabe hängen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ