Polizei lässt abgegebene Waffen vernichten

David Weigend

Von David Weigend

Do, 11. März 2010 um 16:51 Uhr

Stadtgespräch (fudder) Stadtgespräch

Die Aufbewahrungsvorschriften von Waffen sind seit dem Amoklauf von Winnenden erheblich verschärft worden. Deshalb gaben seit Juli 2009 viele Bürger ihre Waffen ab. Fünf Beamte der Landespolizeidirektion Freiburg untersuchen sie, bevor sie zum Kampfmittelbeseitigungsdienst gebracht werden.


Ein Jahr ist seit dem Amoklauf eines Schülers in Winnenden vergangen. Als Konsequenz dieser Tat wurde im Juli 2009 das Waffenrecht verschärft. Die Aufbewahrungsvorschriften sind strenger ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung