Was hab' ich? Medizinstudenten machen Arztbriefe für Laien verständlich

Julia Nikschick

Von Julia Nikschick

Do, 26. Juli 2012 um 08:34 Uhr

Uni (fudder) Uni

"Submandibuläre PE: Proben plattenepithelialer Epidermis mit erheblicher Hyper-Parakeratose und teils verrucösem Aufbau."* Dieser Satz stammt aus einem Arztbrief, dem Schreiben, das Patienten nach der Behandlung im Krankenhaus erhalten. Das Internet-Portal "Was hab' ich?" bietet kostenlos die Übersetzung von Arztbriefen in Jedermann-Sprache an. Marius Müller und Julia Nienaber studieren Medizin an der Uni Freiburg und sind zwei von rund 500 ehrenamtlichen Mitarbeitern des Internet-Portals. Julia hat sie für fudder getroffen:

Sechs Jahre sind 312 Wochen sind 2190 Tage. So lange dauert die Ausbildung zum Arzt an der Uni. Jedoch wendet der Medizin-Student sein Fachwissen erst nach zwölf Semestern am Patienten an, während seines praktischen Jahres (PJ). "Das Arzt-Patienten-Verhältnis wird im Studium jedoch vernachlässigt," sagt Julia Nienaber, im zehnten Semester an der Uni Freiburg, "alles soll auf Latein oder als Fachbegriff präsent sein, aber wie man als Arzt seinem Patienten den medizinischen Befund erklärt, geht vollkommen unter."
Mit  der ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung