"Tanzmusik muss den Körper stimulieren": Der Disc Jockey Radio Slave im Interview

Bernhard Amelung

Von Bernhard Amelung

Mi, 30. September 2015 um 12:36 Uhr

Nachtleben (fudder) Nachtleben

Rohe Drums und Donnerbässe - dafür ist DJ Matthew Edwards alias Radio Slave bekannt. An diesem Samstag legt er im Club Schmitz Katze auf. Ein Interview über die Körperlichkeit von Musik und gespaltene Künstlerpersönlichkeiten.


Hvar, eine Insel vor der dalmatinischen Küste Kroatiens, gilt als Perle der Adria. Erst recht Ende September, wenn die Sonne wieder etwas tiefer steht und das kristallklare Wasser und die Strände weich zeichnet. Hier entspannt der Brite Matthew Edwards. Edwards, 1975 geboren, ist ausgebildeter Grafikdesigner, Disc Jockey, Produzent und Labelbetreiber. Als Künstler versteckt er sich außerdem hinter den Aliasnamen Rekid, Seadevils, DJ Maxxi und Cabin Fever. Sein wohl bekanntestes Alter Ego ist aber Radio Slave.
Eine Radio Slave-Platte erkennt man an ihrem ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung