Account/Login

"Boiler Room steht für die Grundidee eines Clubs": Boiler Room-Moderator Michail Stangl im Interview

Bernhard Amelung
  • Mi, 04. November 2015, 17:54 Uhr
    Nachtleben (fudder) Nachtleben

Boiler Room gibt es seit fünf Jahren. Gesicht und Stimme des Projekts ist Michail Stangl aus Berlin. fudder-Autor Bernhard Amelung wollte von ihm wissen, ob Boiler Room das Bild des Clubs und Discjockeys verändert und warum viele Shows werbefinanziert sind.


Boiler Room gibt es seit fünf Jahren. Wie hat sich das Konzept in dieser Zeit verändert?
Stangl: Boiler Room dokumentiert Clubkultur. Die Sendung macht sie Menschen zugänglich, die keinen Zugriff darauf haben. Das ist eine Konstante dieses Produkts. Das Einzige, was sich in den Jahren verändert hat, ist unsere Reichweite. Am Anfang war es eine Show, die nur Musiknerds angeschaut haben. Mittlerweile hat Boiler Room ein weltweites Netzwerk und Millionen Zuschauer.
 
Was hat Boiler Room zu diesem Durchbruch verholfen?
 
Dass wir ein authentisches ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar