Goldene Hochzeit

Artur und Gerda Bühn sind ein Paar, das die Musik und den Gesang liebt

Dieter Fink

Von Dieter Fink

Sa, 08. Mai 2021 um 11:00 Uhr

Neuried

Er war 39 Jahre lang der Mann im Grundbuchamt Neuried, sie war mehr als 40 Jahre im evangelischen Kirchenchor aktiv: Artur und Gerda Bühn feiern heute, Samstag, in Ichenheim die Goldene Hochzeit.

Artur Bühn, der mit einer jüngeren Schwester aufwuchs, besuchte von 1954 bis 1962 in Ichenheim die Volksschule und begann am Tag nach der Konfirmation am 2. April 1962 bei der damals selbständigen Gemeinde Ichenheim eine Verwaltungslehre. 1972 besuchte er den Lehrgang für gehobenen Verwaltungsdienst an der Verwaltungsschule in Karlsruhe.

Als 1973 im Zuge der Gemeindereform im Land die Gemeinde Neuried entstand, übernahm er er als damals junger Gemeindeinspektor den Posten des Grundbuchratschreibers im Grundbuchamt Neuried, den er bis zur Auflösung des Grundbuchamtes 2012 bekleidete. Artur Bühn war zudem 44 Jahren in der Feuerwehr engagiert, war erst Schriftführer, dann Abteilungskommandant für Ichenheim und elf Jahre Kommandant der Feuerwehr Neuried. Er und seine Frau Gerda waren auch die Mitbegründer der Feuerwehr-Theatergruppe, die vielen Älteren im Dorf noch in guter Erinnerung ist.

Sie sang mehr als 40 Jahre im Kirchenchor, er war 39 Jahre auf dem Grundbuchamt der Gemeinde

Gerda Bühn wuchs in Ichenheim mit einer jüngeren Schwester auf dem Bauernhof ihrer Eltern auf. Sie besuchte von 1958 bis 1966 die Volksschule und musste schon – wie damals oft üblich – während der Schulzeit in der Landwirtschaft der Eltern und im Betrieb ihres Opas Johann Schnebel ("Schnebel Schang") mithelfen. Im Rahmen der Hauswirtschaftslehre "durfte" sie, wie sie betont, für ein halbes Jahr in einen landwirtschaftlichen Lehrbetrieb nach Pforzheim – davon schwärmt sie heute noch. Indessen waren ihr Musik und Gesang in die Wiege gelegt. Mehr als 40 Jahre sang sie im evangelischen Kirchenchor, bis eine schwere Operation es ihr nicht mehr erlaubte. Auch Ehemann Artur liebt die Musik, er spielt seit 1975 im Posaunenchor Offenburg die Tuba.

Gerda Bühn war überdies Tagesmutter für zwei Jungen, deren Mutter als Lehrerin in Ichenheim berufstätig war. Einer dieser beiden Buben, wie sie sie nennt, hat noch heute eine enge Bindung an seine Tante Gerda.

1972 brachte Gerda Bühn Sohn Rolf zur Welt, 1976/77 baute das Ehepaar sein Einfamilienhaus. Seit Jahren genießt sie den wöchentlichen "Tantentag" mit ihren vier Großneffen- und -nichten, was wegen Corona auf Eis gelegt ist. Auch werden dem Paar die Glückwünsche der Gemeinde und Ortsverwaltung anstatt persönlich per Post überbracht.
Zur Person

Artur Bühn ist 1947 in Ichenheim geboren. Er arbeitete 39 Jahre im Grundbuchamt der Gemeinde Neuried. Elsa Bühn, geborene Stückler, ist Jahrgang 1952. Das Ehepaar hat einen Sohn.