AUCH DAS NOCH: Nächtlicher Putzrausch

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Mi, 15. Mai 2019

Panorama

Schlafstörungen können nicht nur tierisch nerven, sondern auch zu schwerengesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Doch was kann man tun, wenn man sich statt sanft zu schlummern nur von einer Seite auf die andere wälzt? Eine Frau aus Sonneberg in Thüringen hat auf diese Frage eine etwas ungewöhnliche Antwort gefunden – und damit prompt einen Polizeieinsatz ausgelöst. Denn die Frau, die unter Schlafstörungen leidet, kam auf die Idee, die schlaflose Zeit produktiv zu nutzen und ihr Auto zu putzen. Um drei Uhr nachts. Die Nachbarn kriegten mit, dass sich da jemand an dem Fahrzeug mit eingeschaltetem Motor zu schaffen machte, und riefen die Ordnungshüter zu Hilfe. Die gaben rasch Entwarnung, ermahnten die Frau aber, die Nachtruhe einzuhalten.