Auf dem Hammerflügel der Romantik nachgespürt

Anne Freyer

Von Anne Freyer

Sa, 09. November 2019

Staufen

Olga Pashchenko spielt bei der Clavierwerkstatt in Staufen Werke aus der Entstehungszeit des Instruments vor 200 Jahren.

STAUFEN. Der Bauplan für den Hammerflügel, den die Werkstatt für historische Tasteninstrumente Christoph Kern nachgebaut hat, hängt an einer der Werkstattwände. "Fortepiano Graf, Vienna 1826" ist darauf zu lesen, mit dem Zusatz "Vleeshuis Museum Antwerpen/Belgien". Nun ist dieses Beispiel für höchste Handwerkskunst auch in Staufen nicht nur zu bewundern, sondern auch zu hören, am dritten Abend des vierteiligen Festivals mit einem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ