Auf dem Weg zur Fusion am Belchen

ghw,bz

Von Gerhard Wiezel & BZ-Redaktion

Fr, 17. Mai 2019

Fröhnd

BZ-Plus Tourismusverein Fröhnd-Wembach-Böllen sucht das Gespräch mit anderen Tourismusvereinen / Aufwertung für Ittenschwander Horn.

FRÖHND (ghw). Der Tourismusverein Fröhnd-Wembach-Böllen sucht die Nähe zu anderen Tourismusvereinen am Belchen. Das wurde diese Woche bei der Hauptversammlung des Tourismusvereins in Fröhnd bekannt. Eine solche Fusion sollte in den nächsten drei Jahren erfolgen.

Fröhnds Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner schlug bei der Versammlung als neue Attraktion einen Aufenthalts- oder "Guckplatz" auf dem Berg vor. Dort könnte auch ein Fernrohr installiert werden, um die weiten Berge einschließlich der Alpen und Täler näher heranzuholen. Ferner sollen die Info-Häuschen mit den Wanderkarten umfassend ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ